Feuerwehr Reilingen

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Einsätze

Einsatzbericht 1.Quartal 2022

Einsatz vom 31.03.2022

11 Einsätze im ersten Quartal

Auch das erste Quartal 2022 war für die Feuerwehr Reilingen geprägt durch die Maßnahmen der Corona-Pandemie und der zum Anfang des Jahres noch unklaren Auswirkungen der Omikron-Variante. Die anfänglich befürchteten, pandemiebedingten Ausfälle in der kritischen Infrastruktur (med. Personal, Polizei und Rettungsdienste usw.) bewahrheiteten sich Gott sei Dank nicht.

Dennoch mussten vorab Notfallkonzepte erstellt und erprobt werden, um die Sicherheit der Reilingerinnen und Reilinger auch im Ernstfall sicher zu stellen.

Und so hieß es das zweite Jahr in Folge: festgelegte Ausrückpläne beim Einsatz zu beachten und trotz gebotener Schnelligkeit im Ernstfall alle Abwesenheiten genau zu dokumentieren sowie auf regelmäßiges Testen und das Tragen von Masken zu achten. Das Üben und Ausrücken war weiterhin nur in Kleingruppen möglich.

Mit der ersten Alarmierung am 05.01.2022 startete für uns das neue Einsatzjahr. Gegen 00:39 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Mit gleich zwei Alarmierungen am 09.01.2022 waren wir an diesem Tag gut beschäftigt. Neben einer technischen Hilfeleistung aufgrund einer Ölspur, wurden wir gegen 23:00 Uhr zu einem Schornsteinbrand alarmiert.

Nach einer erneuten Alarmierung wegen ausgelaufener Betriebsstoffe am 17.01.2022 und einem Ausrücken aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir in der Nacht vom 26.01.2022, gegen 23:11 Uhr von der Polizei zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier war ein Fahrzeug auf der L723 abgekommen. Nach absichern der Unfallstelle unterstützten wir Polizei und Rettungsdienst beim Auffinden des Fahrers, der sich nicht mehr am bzw. im Fahrzeug befand. Dass sich Fahrerinnen bzw. Fahrer, die unter Schock stehen, von der Unfallstelle entfernen, ist nicht unbedingt unüblich.

Überlandhilfe für Hockenheim

Im Februar hatten wir mit einer Türöffnung am 15.02.2022 und einer weiteren Ölspur am 26.02.2022, zwei eher kleine technische Hilfeleistungseinsätze. Dazwischen, am 17.02.2022, wurden wir zur Überlandhilfe nach Hockenheim alarmiert, als dort kurz vor 18 Uhr ein Zimmerbrand in einer Unterkunft für Geflüchtete Menschen ausgebrochen war. Der anfänglich kleine Zimmerbrand wurde schnell größer, so dass beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits ein Wohnraum in Vollbrand stand. Hier galt es möglichst schnell ca. 100 Personen aus der Unterkunft sowie den angrenzenden Gebäuden zu begleiten und gleichzeitig die Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Die Feuerwehren Reilingen und Hockenheim waren mit insgesamt 13 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Dieser Einsatz zeigte zum einen eindrucksvoll, wie gut die Feuerwehren zusammenarbeiten und zum anderen, dass das gemeinsame Alarmierungskonzept, zwischen 6 und 18 Uhr, bei bestimmten Einsatzstichworten, eine sehr sinnvolle Sache ist. Mit der Hilfeleistung bei einem Wasserschaden und der Unterstützung der Polizei bei einer Türöffnung, war der März ein vergleichsweise ruhiger Monat.

Aufsummiert verbrachten unsere Kameradinnen und Kameraden 105h Stunden für Euch im Einsatz. Hierbei sind: Bereitschaft im Gerätehaus, das Üben, sowie das Warten und Instandsetzen der Gerätschaften nicht einberechnet.